Was kosten AWS, Google, Azure? Neuer Online-Kostenrechner liefert konkrete Preisvergleiche für die Cloud

Bad Homburg, 4. November 2019 – Wer Rechenleistung aus der Cloud nutzen will, braucht Geduld und einen spitzen Bleistift: Gerade die drei dominierenden Anbieter Google (Cloud), Microsoft (Azure) und Amazon (Web Services) bieten komplexe Preismodelle, die sich nur schwer miteinander vergleichen lassen.

Die microfin Unternehmensberatung schafft jetzt mit einem neuen Online-Kostenrechner Abhilfe. Mit wenigen Klicks können Unternehmen einen konkreten, tagesaktuellen Preisvergleich zu ihren individuellen Parametern erstellen. Dazu müssen sie lediglich ihre Anforderungen an Compute-Instanzen (Rechenkerne, Arbeitsspeicher und Nutzungsdauer) und an Storage (Speichertyp und -platz) spezifizieren und können die Preise direkt in Euro oder Dollar abrufen – für alle drei Hyperscaler gleichzeitig. Mehr lesen

Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern

Weinheim, 4. November 2019 —- Syntax zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. DIE WELT und das Kölner Analyse-Institut ServiceValue bescheinigen dem führenden IT-Dienstleister mit Europazentrale in Weinheim bei Heidelberg eine „sehr hohe Arbeitgeber-Attraktivität“. Damit landet der auf den industriellen Großmittelstand spezialisierte SAP- und Cloud-Experte in der besten Kategorie der Untersuchung „Deutschlands Beste Arbeitgeber“. Das Gütesiegel weist Syntax als idealen Ansprechpartner für Top-Talente und ausgewiesene Experten auf der Suche nach einem spannenden Job in der innovativen IT-Branche aus. Interessenten finden offene Stellen unter https://www.syntax.com/fit/de/karriere. Mehr lesen

AIoT-Studie: Unternehmen erzielen massive Wettbewerbsvorteile in der Kombination von KI und IoT

Heidelberg, 30. Oktober 2019 – Künstliche Intelligenz (KI) ist ein entscheidender Faktor, um das volle Potenzial aus Internet-of-Things(IoT)-Kampagnen auszuschöpfen – das zeigt eine Studie des Analystenhauses IDC. Demnach sehen 90 Prozent der befragten Unternehmen, die KI bereits in großem Maßstab einsetzen, ihre Erwartungen bei IoT-Projekten übertroffen. Die Studie, die unter anderem von SAS, einem der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und KI, unterstützt wurde, belegt zudem, dass die Kombination aus KI und IoT, genannt AIoT, die Wettbewerbsfähigkeit im zweistelligen Prozentbereich erhöht – gemessen an Mitarbeiterproduktivität, Innovationskraft und operativen Kosten. Mehr lesen

Kundenverhalten 2030: Studie sagt radikale Veränderungen voraus

Heidelberg, 24. Oktober 2019 – Technologie wird in den nächsten zehn Jahren die Kundeninteraktion noch stärker verändern als bisher – das hat eine aktuelle Studie von Futurum Research festgestellt, die von SAS, einem der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), unterstützt wurde. Zudem fordert der Report Experience 2030: The Future of Customer Experience, dass Markenunternehmen ihre Technologieumgebung, in der sie mit Kunden interagieren, entsprechend anpassen müssen. Denn nur so könnten sie mit einem Verbraucher Schritt halten, der sehr viel höhere Ansprüche und mehr technologische Möglichkeiten hat. Mehr lesen

Projektmanagement-Pflichttermin in München: collaboration Factory veranstaltet zum fünften Mal den cplace Day

München, 23. Oktober 2019 – Unter dem Motto „High 5“ veranstaltet die collaboration Factory am 13. November 2019 im Kesselhaus und Kohlebunker den fünften cplace Day in München. Auf dem Branchentreff kommen mehr als 200 Projekt-Profis, IT-Experten und Entscheider zusammen und tauschen sich zu vielfältigen Themen aus: Wie sieht die Zukunft des Projektmanagements aus – klassisch, agil oder hybrid? Und was bedeutet digitale Transformation im Projekt-Kontext? Namhafte Kunden – darunter deutsche Automobilhersteller, Zulieferer und andere DAX-30-Unternehmen – gewähren Einblicke in ihre Projekte und zeigen praxisnah, wie sie ihr Projektmanagement mit der flexiblen Plattform cplace zukunftsfähig gemacht haben. Ergänzt wird das Programm durch Fachvorträge der collaboration Factory, die cplace entwickelt hat und Unternehmen seit fünf Jahren technologisch bei der Modernisierung ihres Projektmanagements begleitet. Gründer und CEO Dr. Rupert Stuffer spricht beispielsweise über den Einsatz von No-Code, Low-Code und Pro-Code zur flexiblen Anwendungsentwicklung. Mehr lesen

Versicherung für Digital Natives: Start-up Yolo personalisiert Angebote mit KI von SAS

Heidelberg, 23. Oktober 2019 — Das italienische Start-up Yolo setzt auf SAS, einem der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), um Versicherungsangebote in die nächste Generation zu bringen. Die digitale Versicherungsplattform des Unternehmens bietet On-Demand-Zugang zu Policen für Reisen, Konsumgüter, Krankenversicherungen und Haustiere. Mit Machine Learning von SAS kann die Yolo-Plattform einem Kunden sofort eine zeitlich begrenzte und an seine individuellen Bedürfnisse angepasste Versicherungspolice erstellen. Mehr lesen

SAS Open Model Manager operationalisiert Open-Source-Modelle

Heidelberg, 22. Oktober 2019 — SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), stellt den SAS Open Model Manager vor. Die Lösung unterstützt Unternehmen dabei, Open-Source-Modelle zu operationalisieren und schnellere, intelligentere Geschäftsentscheidungen auf Basis ihrer Daten zu treffen.

Für viele Unternehmen ist die Bewältigung der „Last Mile of Analytics“ eine enorme Herausforderung. Gründe dafür sind aufwendige manuelle Prozesse und eine oftmals inkonsistente Zusammenarbeit von Fachbereichen und Anwendern. Der Übergang von der Entwicklung hin zur Bereitstellung von Modellen wird durch eine verbesserte Modellentwicklung, -erstellung und Automatisierung wesentlich vereinfacht. Mehr lesen

Versicherer Admiral trifft schnellere KI-basierte Entscheidungen mit SAS

Heidelberg, 22. Oktober 2019 — SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), erweitert seine analytische Plattform, um Unternehmen eine automatisierte und dadurch effizientere KI-Nutzung zu ermöglichen. Die aktualisierte SAS Platform bietet automatisiertes Datenmanagement und Machine Learning sowie moderne Features zur Dateninterpretation.

Mit KI Versicherungsbetrügern auf der Spur

Zu den Unternehmen, die bereits jetzt auf Advanced Analytics und KI von SAS setzen, gehört der britische Versicherer Admiral. Das Unternehmen hat Betrugs-Portale eingerichtet, die eine manuelle Bearbeitung obsolet machen. Das spart nicht nur Zeit und Ressourcen, sondern führt sogar dazu, dass mehr Betrugsfälle denn je erkannt werden. Alle Ermittler und Analysten nutzen nun einen zentralen Hub, tauschen Informationen innerhalb des Unternehmens aus und setzen modernste Analytics ein, um Betrugsversuche zu erkennen und zu bekämpfen. Dank dieses Ansatzes konnte Admiral alleine in den letzten zwölf Monaten Verluste von mehr als 31 Millionen Pfund verhindern, von denen sechs Millionen Pfund auf Einsparungen bei betrügerischen Schadensansprüchen entfielen. Mehr lesen

SAS Analytics Experience 2019: So gelingt die Umsetzung von Analytics und KI

Heidelberg, 18. Oktober 2019 – Daten alleine bringen noch keinen Geschäftserfolg, erst ihre Nutzung mit Analytics und künstlicher Intelligenz (KI) schafft Mehrwert. Wie die Ergebnisse konkret aussehen können, wenn die Technologien richtig eingesetzt werden, zeigt die SAS Analytics Experience 2019 vom 21. bis 23. Oktober in Mailand.

Bei der wichtigsten Analytics-Konferenz in Europa treffen sich mehr als 1.500 Data Scientists und Führungskräfte. Die diesjährige Veranstaltung mit dem Motto „Together we make analytics real“ setzt den Fokus auf die Wertschöpfung aus Analytics im Geschäftsalltag. Als neues Angebot stehen sechs Executive-Branchenworkshops auf der Agenda – zusätzlich zu den 56 Breakout Sessions, zahlreichen Demos und Networking Events. Mehr lesen

JMP Live ermöglicht das Bereitstellen analytischer Erkenntnisse für das gesamte Unternehmen

Heidelberg, 18. Oktober 2019 – Am dreißigsten Jahrestag der Veröffentlichung von JMP, der Software zur statistischen Datenanalyse von SAS, können Kunden das, was sie an JMP schätzen – robuste Statistiken und interaktive Visualisierungen – über JMP Live in eine vertrauliche und sichere Online-Umgebung stellen und so mit Kollegen zusammenarbeiten.

„JMP ist nach wie vor ein PC-Produkt, doch nun kann man damit Live-Berichte veröffentlichen, die dann allen Mitgliedern der privaten Anwendergemeinschaft zur Verfügung stehen“, sagt John Sall, Mitgründer und Executive Vice President von SAS sowie Leiter des Unternehmensbereichs JMP. „JMP Live baut Publishing, die gemeinsame Nutzung und die Community aus.“ Mehr lesen