Nachhaltigkeit ist für Wurzer Umwelt das Kerngeschäft

Seit dem Gründungsjahr 1984 hat sich Wurzer Umwelt kontinuierlich als Innovationsführer in der Entsorgungs- und Recyclingbranche Deutschlands positioniert. Das Unternehmen integriert traditionelle Geschäftsansätze mit fortschrittlicher Technologie und ökologisch verantwortlichen Praktiken. Diese Strategie hat die Wurzer Umwelt GmbH zu einer markanten Stellung im Markt verholfen. Die Dienstleistungen des zuvor von Wolfang Wurzer geleiteten Unternehmens reichen weit über das traditionelle Abfallmanagement hinaus und tragen maßgeblich zur Transformation der deutschen Abfallwirtschaft bei. Besonders bemerkenswert ist das Engagement des Unternehmens für den Umweltschutz, das beispielhaft aufzeigt, wie ökologische Verantwortung Hand in Hand mit unternehmerischem Erfolg gehen kann. Mehr lesen

Wärmepumpen für den Altbau

Bei der Sanierung von Altbauten stellen sich viele Hausbesitzer die Frage nach der optimalen Heizungslösung. In diesem Kontext gewinnen Wärmepumpen zunehmend an Bedeutung. Sie gelten als umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen und bieten eine effiziente Möglichkeit, Altbauten zu beheizen. Wärmepumpen nutzen die in der Umgebung vorhandene Wärme, sei es aus der Luft, dem Wasser oder dem Erdreich, und wandeln sie in Heizenergie um. Dieser Prozess macht sie besonders ressourcenschonend und nachhaltig. Im Vergleich zu Öl- oder Gasheizungen reduzieren Wärmepumpen den CO2-Ausstoß erheblich, was einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leistet. Ein weiterer Vorteil von Wärmepumpen ist ihre Vielseitigkeit. Mehr lesen

PIONIERKRAFT präsentiert Batteriespeicher-Sharing-Lösung für Mehrfamilienhäuser auf Basis von FENECON Speichern

— Eigentümer kleiner bis mittelgroßer Mehrfamilienhäuser können mit der Lösung des Start-ups Speicherstrom unkompliziert mit Mietern teilen

— PIONIERKRAFT setzt auf FENECON Home Speichersysteme mit FEMS Energiemanagement

Deggendorf, 19. Februar 2024 —- FENECON, ein führender Stromspeicheranbieter in Europa, freut sich über den Einsatz seiner Systeme in Kombination mit der innovativen Batteriespeicher-Sharing-Lösung für Mehrfamilienhäuser des Münchner Start-ups PIONIERKRAFT. Auf Basis des Energy-Sharing-Konzepts lässt sich eigenerzeugter PV-Strom über den Speicher FENECON Home 10 in Mehrfamilienhäusern von mehreren Haushalten teilen. Die Lösung ermittelt dabei selbstständig den Stromüberschuss sowie den aktuellen Bedarf der Nachbarn und regelt den gesamten Sharing-Prozess autonom. Die Batteriespeicher-Sharing-Lösung für Mehrfamilienhäuser ist ab sofort verfügbar. Mehr lesen

Arten von Wärmepumpen

Wärmepumpen sind innovative Geräte, die in der modernen Technologie zur effizienten Erzeugung von Wärmeenergie eingesetzt werden. Sie nutzen die natürliche Wärmequelle der Umgebung, um Gebäude zu heizen oder zu kühlen, und bieten eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Im Folgenden soll ein Überblick über die Funktionsweise, die verschiedenen Arten und die Vorteile von Wärmepumpen gegeben werden. Grundlegend funktionieren Wärmepumpen nach dem Prinzip der Wärmeübertragung. Sie entziehen Wärmeenergie aus einer Quelle mit niedrigerer Temperatur und geben sie an eine Quelle mit höherer Temperatur ab. Dieser Prozess wird durch den Einsatz von Kompressor, Verdampfer, Kondensator und Expansionsventil ermöglicht. Indem sie die Temperaturunterschiede zwischen dem inneren und äußeren Bereich eines Gebäudes nutzen, können Wärmepumpen effizient Heiz- oder Kühlleistung erzeugen. Es gibt verschiedene Wärmepumpenarten, darunter Luft-Wasser-, Luft-Luft-, Wasser-Wasser- und Erdwärmepumpen. Luft-Wasser-Wärmepumpen entziehen Wärmeenergie aus der Luft und geben sie über einen Wärmetauscher an ein Wasser-Glykol-Gemisch ab, das durch das Heizungssystem des Gebäudes zirkuliert. Luft-Luft-Wärmepumpen hingegen nutzen die Luft als Wärmequelle und -senke und übertragen die erzeugte Wärme direkt an die Raumluft. Mehr lesen

Maximilian Zieseniß und sein Freund haben einen grünen Daumen

Maximilian Zieseniß hat mehr als eine Passion. Ohne Frage dreht sich alles rund um die Natur, doch ganz besonders liegt dem Gärtner das Thema Nachhaltigkeit und urbane Gärten am Herzen. Dabei müssen es nicht immer große Projekte sein, die er gemeinsam mit Michael Richter zum Leben erweckt. Auch Gestaltungsmöglichkeiten auf kleinem bekommen die Hobbygärtner realisiert. Mit viel Liebe zum Detail lässt sich ein Wintergarten ebenso gestalten, wie die Dachterrasse zu einer einzigartigen Oase werden kann. Kreative Lösungen liegen ihnen ganz besonders. Ebenso zählen aber klassische Tätigkeiten zu den Leidenschaften des Teams. Mehr lesen

Energie sparen mit Fensterbau Brettschneider

Neue Fenster mögen auf den ersten Blick einige Kosten verursachen. Langfristig gesehen spart man durch eine Fenstersanierung allerdings einiges an Geld und Energie. In Fachkreisen geht man davon aus, dass 30 Jahre alte Fenster einen Uw-Wert zwischen 2,7 und 3 W/m ²K vorweisen. Bei neuen Kunststofffenstern beträgt dieser Wert dagegen lediglich 0,80 W/m ²K. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich durch einen Fenstertausch einer Fensterfläche von etwa 20 Quadratmetern ca. 700 Liter Heizöl pro Jahr einsparen lassen. Das Team von Fensterbau Brettschneider möchte seine Kunden deshalb dazu motivieren, Weitsicht zu zeigen und Verantwortung für kommende Generationen zu übernehmen. Mehr lesen

FENECON: Umsatz und Belegschaft wachsen 2023 um 50 Prozent

— Nachfrage nach FENECON Stromspeichern steigt weiter an
— Preisregen für Unternehmen und intelligente Energiespeicherlösungen
— Weiteres Großspeicherwerk in den USA geplant

Deggendorf, 31. Januar 2024 —- FENECON verzeichnet erneut ein starkes Wachstumsjahr: Der Umsatz stieg 2023 um rund 50 Prozent auf 140 Millionen Euro, und die Belegschaft wuchs ebenfalls um circa die Hälfte auf 300 Mitarbeiter. Damit setzt der niederbayerische Hersteller von Stromspeichern und smarten Energiemanagementsystemen seinen Erfolgskurs der vergangenen Jahre fort. Für 2024 lautet das Ziel, insbesondere den Marktanteil weiter auszubauen Mehr lesen

Nachhaltiges Kupfer ist Kupfer aus Brixlegg

Mit ihrem Engagement für ökologische Verantwortung haben sich die Montanwerke Brixlegg zu einem führenden Unternehmen im Kampf für eine nachhaltige Kupferproduktion entwickelt. Dieses innovative Unternehmen mit Sitz im Zentrum von Brixlegg, Österreich, hat die Art und Weise, wie die Welt grünes Kupfer wahrnimmt und verwendet, verändert, indem es zum Synonym dafür geworden ist. Das Bekenntnis zu umweltfreundlichen Praktiken, die den gesamten Kupferproduktionsprozess umfassen, ist das Herzstück des Ethos der Montanwerke Brixlegg. Brixlegg Copper, eine unverwechselbare und umweltfreundliche Quelle, die das Unternehmen von konventionellen Bergbaubetrieben unterscheidet, ist der Ort, an dem die Reise beginnt. Brixlegg Copper nutzt modernste Technologie zur Gewinnung von Kupfer aus recycelten Materialien und ermöglicht so eine Kreislaufwirtschaft im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, die auf ressourcenintensiven Extraktionsprozessen beruhen. Mehr lesen

viessmann.at – Viessmann Österreich ist der Wärmepumpen-Spezialist im Jahr 2024

Moderne Heizungswärmepumpen aus dem Hause Viessmann Österreich sind die Antwort auf die sich ändernden Energieanforderungen unserer Zeit. Der Übergang von fossilen Brennstoffen wie Öl, Gas und Kohle zu nachhaltigen, energieeffizienten Heizsystemen ist unaufhaltsam. Diese Wärmepumpen sind die neuen Helden der Heizungslandschaft, sei es in älteren Gebäuden oder Neubauten. Die Vielfalt der Wärmepumpen, sei es Luft-Wasser- oder Sole-Wasser-Wärmepumpen, ermöglicht eine breite Anwendung und deckt verschiedene Bedürfnisse ab. Ihr Umweltbewusstsein spiegelt sich nicht nur in der Reduktion von CO2-Emissionen wider, sondern auch in der bemerkenswerten Energieeffizienz, die sich in einer erheblichen Senkung der Heizkosten niederschlägt. Mehr lesen

Kostenlose Handzettel für Trecker/Lkw-Demo

Link zum Bestellen der Handzettel:
https://www.NAEB.tv

Vordergründig geht es bei den Protesten im Dezember 2023 und Januar 2024 um den Agrardiesel. Verschwiegen wird allerdings, dass viele Landwirte zusätzlich Energiewirte sind und durch Verpachten von landwirtschaftlichen Nutzflächen für Windräder und Solarstrom in hohem Maße finanziell profitieren. Wer selbst solche Fakepower-Anlagen betreibt, bezieht Fördergelder, die aber von allen Stromkunden und Steuerzahlern aufgebracht werden müssen. Im Ergebnis ist der Strompreis von 2000 bis 2024 auf mehr oder weniger das Dreifache gestiegen. Jegliche eingespeiste Fakepower ist ein volkswirtschaftlicher Schaden. Mehr lesen