Zunehmender Stromverbrauch: Wie soll dieser Strom erzeugt werden?

NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2115 am 18. Juli 2021

Steigender Strombedarf und das Beenden von Kohle- und Kernkraftverstromung werfen die Frage auf, wie Strom erzeugt und eingespeist werden soll.

Nach den fast täglichen Pressemitteilungen des BDEW, dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, der Lobbyorganisation der Stadtwerke, wird der Stromverbrauch in der BRD in den nächsten Jahrzehnten deutlich ansteigen. Information und Kommunikation, die heute bereits in den Haushalten mit 28 Prozent mehr Strom verbrauchen als Kochen, Waschen und Trocknen zusammen, nehmen weiter zu. Das Heizen mit Wärmepumpen wird den Stromverbrauch von Haushalten mehr als verdoppeln. Weiteren Bedarf in der gleichen Größenordnung haben die geplanten Elektroautos. Mehr lesen

Die Energiewende bedroht den Wald der BRD

NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2114 am 4. Juli 2021

Es wird immer deutlicher, dass die Energiewende in eine Sackgasse führt. Die Strompreise steigen und die Stromversorgung wird unsicherer. Die Warnungen vor einem Blackout mit katastrophalen wirtschaftlichen Folgen und vielen Toten nehmen zu. Doch die Umkehr zu unterirdischen Brennstoffen wird von politischen Ideologen unterbunden. Nun soll Biomasse als Energieträger durch Holzverfeuerung die Energiewende der BRD retten. Ist das realistisch? Mehr lesen

Innovativer Stromspeicher: FENECON Home für ees AWARD nominiert

– Selbstlernendes Energiemanagementsystem des Home ermöglicht effektive Sektorkopplung

– Offene Plattform für Energiemanagement sichert zukunftsfähige und flexible Energieversorgung

Deggendorf, 23. Juni 2021 – Der innovative Stromspeicher FENECON Home ist für den renommierten ees AWARD 2021 nominiert. Überzeugt haben insbesondere seine leistungsstarke All-in-one-Architektur und sein Design sowie der starke Beitrag des Systems zur Energiewende. Der führende Hersteller von Stromspeicherlösungen für private Haushalte, Gewerbe, Industrie und Energiewirtschaft gehört mit seinem Home-System damit zu den zehn Finalisten. Der ees (electrical energy storage) AWARD prämiert zukunftsweisende Produkte und Lösungen aus der Speicherbranche, die die Energieversorgung intelligenter, nachhaltiger und kostengünstiger machen. Die Jury aus Energiespeicher-Experten aus Forschung und Wirtschaft verkündet die Gewinner am 21. Juli digital im Rahmen der The smarter E Industry Days. Mehr lesen

www.viessmann.at/de/kontakt.html – Alle Kontaktdaten zu Viessmann in Österreich

Egal, ob Privatperson, Installateur, Planer, Architekt, Bauträger, Energieberater, Industriekunde oder Gewerbekunde – Viessmann in Österreich ist Ihr allererster Ansprechpartner für Gasheizungen, Ölheizungen, Elektroheizungen, Wärmepumpen, Brennstoffzellenheizungen, Biomasse, Pelletheizungen, Blockheizkraftwerken, Solarthermie, Photovoltaikanlage, Wohnungslüftung oder Stromspeicher. Fragen Sie jetzt Ihren konkreten Bedarf direkt an: https://www.viessmann.at/de/kontakt.html

Viessmann Österreich
Birgit Preimel
Viessmannstraße 1 Mehr lesen

FENECON: Zehn Jahre Innovationen für die Energiewende – Pionier für Stromspeichersysteme feiert Jubiläum

Deggendorf, 15. Juni 2021 – FENECON, führender Hersteller von Stromspeicherlösungen, feiert Jubiläum. Seit zehn Jahren entwickelt und produziert das Unternehmen innovative Heim-, Gewerbe- und Industrie-Speichersysteme, die dafür sorgen, dass Solarstrom optimal genutzt, das Stromnetz entlastet und die Energiewende gefördert wird. Mit diesen zukunftsfähigen Lösungen können sich Privatpersonen, Unternehmen und Netzbetreiber aktiv an der 100-Prozent-Energiewende beteiligen.

Energieinnovationen mit Auszeichnung Mehr lesen

montanwerke-brixlegg.com – Der Kampf gegen die massiven Auswirkungen des Klimawandels ist ohne Kupfer undenkbar

Als vielseitiges Industriemetall ist Kupfer so gefragt, wie nie zuvor: Gerade die Entwicklung von nachhaltigen Spitzentechnologien und der Einsatz von erneuerbaren Energieträgern (Wind-, Wasser- und Sonnenkraft) machen den Einsatz von Kupfer als hochgradig systemrelevantes Industriemetall erforderlich. Kupfer ist mitunter der wichtigste Industriegrundstoff, den viele Klimatechnik-Anwendungen und klimaschützende Produktinnovationen dringend brauchen. Gerade der forcierte Ausstieg aus fossilen Energieträgern wie Kohle, Gas und Öl machen neue Hochtechnologielösungen nötig, die auf Kupfer als hochwertigen Stromleiter angewiesen sind. Viele Leitungs- und Bauteile von klimafreundlichen Technologien werden nämlich aus Kupfer gefertigt, da Kupfer über hervorragende Stromleiteigenschaften verfügt. Da Kupfer aufgrund der konstant steigenden Weltmarktnachfrage immer teurer wird, ist das Upcycling von Kupfer von allergrößter Relevanz für die Industrie und die Erreichung der hochgesteckten Klimaziele. Die Montanwerke Brixlegg AG ist auf diesem Gebiet führend und stellt somit sicher, dass die Energiezukunft von morgen durch die Verfügbarkeit von hochqualitativen Kupferprodukten auch tatsächlich Wirklichkeit werden kann. Alles Infos zu den vielseitigen Kupferlösungen der Montanwerke Brixlegg finden Sie ab sofort auch auf: https://www.montanwerke-brixlegg.com/ Mehr lesen

www.viessmann.at – Klimaneutral und modern heizen mit Wasserstoff

Über 90 Prozent der Heizungen werden heute noch mit Öl oder Erdgas betrieben. Das Aus dieser Brennstoffe ist jedoch geplant. Um CO-Emissionen möglichst zu vermeiden, werden zukünftig erneuerbare Energiequellen (Wind, Wasser und Sonne) eine wichtige Rolle spielen. Vor allem der Einsatz von grünem Wasserstoff gilt als guter Weg, den Gebäudesektor klimaneutral zu machen. Grüner Wasserstoff spielt eine zentrale Rolle, damit Europa und die gesamte Welt klimaneutral werden können. Haus- und Wohnungsbesitzer, die auf Gas-Brennwerttechnik von Viessmann Österreich setzen, sind auf die Energiezukunft mit Sicherheit optimal vorbereitet. Wasserstoff ist ungiftig und nicht ätzend. Wasserstoff kann weder Wasser verunreinigen noch die Umwelt schädigen. Wasserstoff kann CO-neutral erzeugt werden. Auch bei der Verbrennung von Wasserstoff werden keinerlei Abgase erzeugt. Moderne Gas-Brennwertgeräte von Viessmann sind H2-ready und können deshalb mit bis zu 30% Wasserstoff im Erdgas betrieben werden. Alle Infos unter: https://www.viessmann.at/de/wohngebaeude/klimaneutral-heizen-mit-wasserstoff.html Mehr lesen

Solar Direkt setzt für PV-Anlage mit 100 kWp auf FENECON Gewerbespeicher Commercial Battery Box BYD

– Intelligentes Energiemanagementsystem ermöglicht das Einbinden von Blockheizkraftwerk und Ladestationen für Elektrofahrzeuge

– Speicher mit 131 kWh Energiekapazität sorgt für 80 Prozent autarke Versorgung durch Eigenverbrauchserhöhung um 40 Prozent

– Hohe Wirtschaftlichkeit dank kurzer Amortisationszeit von sechs Jahren

Deggendorf, 28. Mai 2021 – Die Solar Direkt GmbH, Experte für die Installation von Photovoltaikanlagen, setzt für die unternehmenseigene Solaranlage mit 100 kWp auf einen Gewerbespeicher von FENECON, einem führenden Hersteller für Stromspeicherlösungen. Die FENECON Commercial Battery Box BYD verfügt über das integrierte intelligente FENECON Energiemanagementsystem (FEMS) für eine einfache, automatische Steuerung mehrerer Stromquellen sowie regelbarer Verbraucher und bietet 88 kW Leistung sowie 131 kWH Eigenkapazität. Der FENECON Stromspeicher zeichnet sich durch höchste Wirtschaftlichkeit aus und sorgt für einen optimalen Stromeigenverbrauch. In der Anwendung bei Solar Direkt liegt die Amortisationszeit bei lediglich sechs Jahren; gemessen an einer voraussichtlichen Lebensdauer von gut 20 Jahren ist das für den Betreiber durchaus attraktiv. Zudem hat Solar Direkt damit am Firmenstandort die Möglichkeit, Interessenten einen intelligenten Speicher im Praxiseinsatz zu zeigen und verschiedene Energieszenarien vorzustellen. Mehr lesen

Teurer „Öko“-Strom kommt teuer zu stehen

NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2111 am 23. Mai 2021

„Öko“-Strom ist arbeitsintensiv und teuer
Professor Volker Quaschning ist als aktiver Streiter für die Energiewende zur Rettung des Weltklimas bekannt. Der Elektroingenieur stützt seine Aussagen auf fundierte Daten. So lobt er in einem kürzlich veröffentlichten Video die Energiewende als Jobmotor. 300.000 Menschen haben in diesem Bereich einen Arbeitsplatz gefunden. In der Braunkohleindustrie sind aber nur 20.000 beschäftigt. Nach einem vorher gezeigten Diagramm tragen beide Gruppen etwa gleichviel zur Stromerzeugung bei. Mehr lesen

Mit Öko-Kraftwerken verschwindet der Wald

NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2]

NAEB 2110 am 9. Mai 2021

Mit Holz befeuerte Kraftwerke sollen die Energiewende vorantreiben. Dafür müsste der BRD-Wald in wenigen Jahrzehnten geopfert werden. Der Stromverbraucherschutz NAEB hat die Daten am Beispiel des Kraftwerks Hannover-Stöcken zusammengetragen.

Fast unbemerkt wegen der Corona-Hysterie hat der Bundestag die Neufassung des „Gesetzes für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung“ (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz – KWKG 2020) verabschiedet. Auf 51 Seiten werden in 37 Paragraphen staatliche Zuschüsse, Zuschläge und Boni für Anlagen unterschiedlicher Größe festgelegt, die kohlebefeuerte Stromerzeuger mit Wärmekopplung ersetzen. Das sind im wesentlichen Kraftwerke von Stadtwerken, die mit der Abwärme große Stadtgebiete mit Heizenergie versorgen. Die Großstädte Leipzig, Hamburg und Hannover sind Beispiele dafür. Mehr lesen