Wenn die Immobilie nicht mehr zu den Ansprüchen im Alter passt

Eigentümer, die schon lange in ihrer Immobilie wohnen, können sich oftmals nur schwer von dieser trennen. Doch zuweilen wird das Haus im Alter zur Last. Die Treppenstufen stellen eine Herausforderung dar, leere Räume müssen gepflegt und die Gartenarbeit kann nicht mehr bewältigt werden. In solchen Fällen ist der Immobilienmakler Sascha Rückert aus Wiesbaden der ideale Ansprechpartner.

„Mit dem Alter steigen die Ansprüche an eine Wohnimmobilie“, weiß der erfahrene Geschäftsführer Sascha Rückert von Rückert Immobilien. „Was Eigentümern in jungen Jahren noch als unwichtig erschien, bekommt plötzlich eine ganz andere Bedeutung.“ Er denkt dabei zum Beispiel an breite Türen, barrierefreie Übergänge und spezielle Duschen. „Ist diese Ausstattung in der aktuellen Immobilie nicht vorhanden, wird das Leben im Alter schnell zur Herausforderung“, so der Immobilienexperte aus Wiesbaden. Mehr lesen

Wichtige Unterlagen für den Immobilienverkauf

Ob Wohnungsverkauf, Hausverkauf, Mehrfamilienhausverkauf oder Grundstücksverkauf – für jeden Immobilienverkauf werden Unterlagen benötigt. Farid Sabori, Leiter des Bereichs Verkauf und Vermietung, und seine Kollegen helfen Eigentümern, sich im Blätter-Dschungel zurechtzufinden.

„Für den Immobilienverkauf sind eine ganze Reihe von Unterlagen und Informationen erforderlich“, weiß Farid Sabori, „dazu zählen nicht nur ein aktueller Grundbuchauszug, eine Baubeschreibung und ein gültiger Energieausweis, sondern auch Grundrisspläne, Nachweise über Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen und Informationen zu laufenden Krediten“. Mehr lesen

Immobilienerbschaft: Ein Makler aus Celle gibt Tipps

Mit einer Immobilienerbschaft gehen häufig zahlreiche Fragen einher: „Soll ich die Erbschaft annehmen oder ausschlagen?“, „Wie viel ist die Immobilie wert?“ und „Was mache ich mit ihr?“, sind nur einige der Fragen, die sich Immobilienerben in diesem Zusammenhang stellen. Urs Müller und seine Kollegen beraten zum Thema und finden die bestmögliche Lösung.

„Für einige kommt eine Immobilienerbschaft völlig unverhofft“, weiß Urs Müller, Geschäftsführer von Müller & zum Felde Immobilien mit Sitz in Celle, „sie müssen dann nicht nur den Verlust der Person verkraften, sondern sich auch noch schnell entscheiden, was mit der Immobilie geschehen soll“. Schließlich haben Immobilienerben nur sechs Wochen Zeit, sich für die Annahme oder die Ausschlagung des Erbes zu entscheiden. „In einem ersten Schritt sollten die Immobilienerben prüfen, ob der Nachlasswert höher ist als die Verbindlichkeiten“, rät Urs Müller, „ist dies nicht der Fall, können sie durch die Ausschlagung des Erbes Schulden verhindern“. Mehr lesen

Vorteile beim Hausverkauf mit Makler

Für Eigentümer, die keine Erfahrung mit dem Hausverkauf haben, kann dieser oft zur Herausforderung werden. Schließlich müssen sie für einen erfolgreichen Verkauf zahlreiche Schritte abwickeln. Das Team von Müller & zum Felde Immobilien nimmt Eigentümern diese gerne ab.

Beim Hausverkauf kommt es nicht nur auf die Verkaufsvorbereitung an, sondern auch auf zahlreiche weitere Schritte wie die Vermarktung oder die Kaufvertragserstellung. „Eigentümer, die noch nie ein Haus verkauft haben, werden somit vor eine große Herausforderung gestellt“, weiß Urs Müller, Geschäftsführer von Müller & zum Felde Immobilien mit Sitz in Celle. Mehr lesen

Schnelle Hilfe beim Immobilienverkauf aus Altersgründen

Für manche Eigentümer wird die Immobilie im Alter zur Last: Das Treppensteigen wird zur Herausforderung, mit der Gartenarbeit kommen sie nicht mehr hinterher oder sie fühlen sich einsam in ihrem viel zu großen Zuhause. In solchen Fällen kann es ratsam sein, die Immobilie zu verkaufen und in eine andere zu ziehen. Die Immobilienmakler Joachim Neumann und Markus Neumann von der NEUMANN Immobilien & Grundbesitz GmbH beraten gerne zum Thema.

„Fühlen sich ältere Eigentümer in ihrer Immobilie nicht mehr wohl und denken sie über eine Veränderung nach, beraten wir sie gerne kostenlos und unverbindlich über ihre Optionen“, sagt Geschäftsführer Joachim Neumann. Einige möchten ihre Immobilie vermieten, weil sie diese später vererben möchten, andere hingegen entscheiden sich gleich zu einem Verkauf. Mehr lesen

Was tun mit der geerbten Immobilie?

Selbstnutzung, Vermietung oder Verkauf – das sind die Optionen für Immobilienerben. Doch nicht für jeden ist jede Option gleichermaßen geeignet. Farid Sabori, Leiter des Bereichs Verkauf und Vermietung, unterstützt Erben bei der Entscheidungsfindung.

Immobilienerben stehen in zweifacher Hinsicht vor einer Herausforderung: Auf der einen Seite trauern sie um einen geliebten Menschen und auf der anderen Seite müssen sie schnell entscheiden, was mit der Immobilie geschehen soll. Denn sie haben nur sechs Wochen Zeit, das Erbe anzunehmen oder auszuschlagen. Mehr lesen

Was passiert bei einer Scheidung mit dem gemeinsamen Haus?

Eine Scheidung ist ein schwerer und emotional belastender Schritt. Damit das gemeinsame Haus nicht zu zusätzlichen Streitigkeiten führt, ist es sinnvoll, einen erfahrenen Experten zu Rate zu ziehen. Immobilienmakler Sascha Rückert und sein Team kennen sich mit dem Thema Haus und Scheidung detailliert aus und stehen ihren Kunden mit Rat, Tat und viel Einfühlungsvermögen zur Seite.

„Zunächst sollten bei einer Trennung die Möglichkeiten ausgelotet werden, was mit dem Haus weiter geschehen soll“, weiß der langjährige Immobilienmakler Sascha Rückert. „Dazu sind einige Fragen zu klären: Möchte einer in dem Haus wohnen bleiben? Kann derjenige den anderen ausbezahlen? Ist eine Vermietung sinnvoll oder stellt der Verkauf die beste Option dar?“ Mehr lesen

Professionelle Begleitung vom Anfang bis zum Ende des Immobilienverkaufs

Ob Wohnungs-, Haus-, Mehrfamilienhaus- oder Grundstücksverkauf – in jedem Fall ist für den Immobilienverkauf Expertise am regionalen Immobilienmarkt, Wissen über den Verkaufsprozess sowie Verkaufstalent erforderlich. Denn nur so kann dieser zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Die Immobilienmakler Joachim Neumann und Markus Neumann der NEUMANN Immobilien & Grundbesitz GmbH mit Sitz in Villingen-Schwenningen bieten all diese Leistungen in ihrem Unternehmen an.

Für einen Immobilienverkauf müssen darüber hinaus zahlreiche Schritte abgewickelt werden. Dazu zählen zum Beispiel die Wertermittlung, die Auswahl der Kaufinteressenten, die Durchführung der Besichtigungstermine sowie die Verkaufsverhandlungen. „Möchten Eigentümer ihre Immobilie zu einem angemessenen Preis verkaufen, sollten sie auch all diese Schritte selbst durchführen oder damit einen professionellen Makler beauftragen“, rät Markus Neumann, „dadurch können sie sich jede Menge Aufwand, Stress und Zeit ersparen“. Mehr lesen

IMMOPARTNER zeigt aktuelle Entwicklungen der Immobilienpreise in Fürth

Für viele Immobilien ziehen die Kauf- und Mietpreise in Fürth weiterhin an. Das zeigen aktuelle Zahlen, die dem Nürnberger Unternehmen IMMOPARTNER vorliegen. So verteuerten sich zum Beispiel die Kaufpreise für Wohnungen im Bestand und Häuser im Bestand im Vergleich vom vierten Quartal 2019 zum vierten Quartal 2020 um 17,91 (Wohnungen) bzw. um 7,33 Prozentpunkte (Häuser).

Für eine Wohnung im Bestand müssen Käufer aktuell nun durchschnittlich rund 3.613 Euro pro Quadratmeter zahlen, für ein Haus im Bestand durchschnittlich rund 3.792 Euro pro Quadratmeter. Der durchschnittliche Preis für eine Neubauwohnung hingegen ist mit 4.640 Euro zwar leicht gesunken (rund – 3,75 Prozentpunkte), dennoch handelt es sich hierbei um die teuerste Immobilienart. Mehr lesen

Energieausweis: Wichtig für Immobilienverkauf und -kauf

Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen möchten, benötigen dazu einen gültigen Energieausweis. Darauf macht Farid Sabori aufmerksam, Leiter des Bereichs Verkauf und Vermietung bei der Sabori Immobilien GmbH. Sie erhalten dadurch nicht nur selbst wichtige Informationen, sondern liefern auch Kaufinteressenten mehrere Anhaltspunkte, die die Entscheidung für oder gegen die Immobilie beeinflussen können.

Haben sich Eigentümer für einen Verkauf mit den Immobilienmaklern aus Hamburg entschieden, besorgen sie gerne einen gültigen Energieausweis. Dieser erhält unter anderem Angaben zum Hauptenergieträger, zur Energieeffizienzklasse sowie zum Endenergiebedarf. „Für Eigentümer sind diese Angaben interessant, da sie anhand dieser ableiten können, ob sich vor dem Verkauf noch Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen lohnen, die den Immobilienwert heben und damit die Verkaufschancen steigern können“, erklärt Farid Sabori. Selbstverständlich beraten er und seine Kollegen Eigentümer bei Interesse über sinnvolle Maßnahmen. Mehr lesen