Luxembourg government supports OrganoTherapeutics project „Drug Repurposing to combat SARS-CoV-2 brain infection“

OrganoTherapeutics (OT) was founded by Jens Schwamborn and Javier Jarazo in Luxembourg and focuses on the development of drugs for the treatment of Parkinson’s disease. For this purpose, OrganoTherapeutics models brain organoids in vitro, so-called „mini-brains“. With mounting evidence that SARS-CoV2 is not limited to the respiratory system but also has a negative neurological impact, OrganoTherpeutics concluded that brain organoid models may be a suitable tool for the development of new small molecule drugs. These agents should specifically target the neurological aspects of SARS-CoV 2 infection. OrganoTherapeutics, the Luxembourg Institute of Health (LIH) and DeepBioInsights are collaborating on the project, which is supported by the Luxembourg government. Mehr lesen

Luxemburgische Regierung unterstützt OrganoTherapeutics Projekt „Drug Repurposing zur Bekämpfung von Corona“

OrganoTherapeutics (OT) wurde von Jens Schwamborn und Javier Jarazo in Luxemburg gegründet und beschäftigt sich mit der Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Parkinson. Hierfür modelliert OrganoTherapeutics Hirnorganoiden in vitro, sogenannte „Mini-Brains“. Durch die sich zunehmenden Beweise, dass SARS-CoV2 sich nicht nur auf das Atmungssystem beschränkt, sondern sich auch neurologisch negativ auswirkt, kam OrganoTherpeutics zur Schlussfolgerung, dass die Hirnorganoid-Modelle ein geeignetes Werkzeug für die Entwicklung neuer niedermolekularer Wirkstoffe sein können. Diese Wirkstoffe sollen speziell auf die neurologischen Aspekte einer SARS-CoV 2-Infektion abzielen. Für das Projekt arbeiten OrganoTherapeutics, das Luxembourg Institute of Health (LIH) und DeepBioInsights zusammen, welches von der luxemburgischen Regierung unterstützt wird. Mehr lesen

OrganoTherapeutics: Erfolgreiche Teilnahme am Creative Destruction Lab (CDL)-Programm

OrganoTherapeutics ist als Start-up in der Medikamentenentwicklung tätig und leistet Pionierarbeit bei der Entwicklung von patientenspezifischen Mittelhirn-Organoiden. Dabei handelt es sich um vereinfachte, miniaturisierte Nachbildungen des menschlichen Gehirns, die in vitro im Labor generiert werden. Hintergrund ist die Erforschung der Parkinson-Erkrankung und die Entwicklung von neuen Medikamenten, da es derzeit noch keine wirklich heilenden Behandlungen für diese Krankheit gibt. Mit den patientenspezifischen Mittelhirn-Organoiden sind Jens Schwamborn und Javier Jarazo in der Lage, neue niedermolekulare Wirkstoffe zu entwickeln, die auf die Neurodegeneration bei der Parkinsonkrankheit abzielen. Gleichzeitig lassen sich die Mini-Hirne auch für die Entwicklung anderer neurodegenerativer Behandlungen verwenden. Die Kosten hierfür sind jedoch sehr hoch, weswegen OrganoTherapeutics auf Unterstützung angewiesen ist, um die Forschung voranzutreiben – einer der Gründe, warum sich Jens Schwamborn und Javier Jarazo für die Teilnahme am CDL-Programm entschieden haben. Mehr lesen